"Stresstest für die Gesellschaft Corona verschärft Armut" Einladung zur ONLINE Veranstaltung am 1. März 2022 19.00 - 21.15 Uhr

Die Pandemie verschärft soziale Ungleichheiten.

Durch die Corona-Pandemie gibt es mehr Armut und mehr arme Menschen. Die soziale Ungleichheit hat sich verstärkt. Das geht aus einer Erhebung der Organisation „Oxfam" hervor. Global führt dies zu einer Zunahme von 160 Millionen Menschen, die in Armut leben.

Sozialverbände, wie der ev. Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeit, forderten schon zu Beginn der Pandemie eine Erhöhung der Hartz IV Regelsätze - bis heute gibt es diese nicht. Wir wollen an diesem Abend auf die soziale Lage im Land schauen und uns von Expertinnen berichten lassen. Katrin Lauterborn vom Gasthaus e.V. in Dortmund wird schildern, wie die Lage von wohnungslosen Menschen in einer Großstadt mitten in der Pandemie ist. Sandra Rabiega von der Diakonie Schwerte hat in ihrer Arbeit einen unmittelbaren Blick auf die Lebenssituation von Familien und auf die Herausforderungen, denen Familien mit geringem Einkommen in der Pandemie besonders ausgesetzt sind.

Wir laden Sie ein, von diesen Expertinnen zu hören und anschließend gemeinsam zu diskutieren, was sich verändern muss.

Weitere Informationen zu der Online-Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Das Team von Corona - Stresstest für die Gesellschaft

Diakonie

Dient einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat(1.Petrus 4,1)

 

Was ist Diakonie?

Diakonie ist der ausgeübte Dienst an Kranken und bedürftigen Menschen im kirchlichen Rahmen; heutzutage durchgeführt von den ambulanten Pflegediensten. So mancher kennt die Autos dieser mobilen Pflegekräfte. Aber Diakonie ist noch viel mehr. Im Mut machen und Unterstützen kann sie zum Ausdruck kommen. Da, wo Menschen einander zugewandt sind, können wir Diakonie finden. Helfende Hände und offene Ohren sind wichtig. An so mancher Stelle in der Gemeinde (Frauenhilfe, Jugendarbeit …) ist sie anzutreffen. Sie ist zu finden im kurzen Miteinander und im Sorgen für den anderen. Diakonie lebt vom Mittun und sich engagieren, beruflich oder ehrenamtlich.

 

Wenn Sie Interesse am Mittun haben, wenden Sie sich gern an unser
Gemeindebüro, Tel.: 02373 915 441, E-Mail: is-kg-mendendontospamme@gowaway.ekvw.de

Diakonie Mark Ruhr

Diakonie ist auch Leistung. Für alle Menschen, die Rat oder Hilfe brauchen. Die Internetseiten geben Ihnen einen Überblick über die Angebote, die Einrichtungen und die Nachrichten aus den Arbeitsbereichen der Diakonie Mark-Ruhr.
Diakonie Mark Ruhr

Abschied in Würde

Abschied in Würde 

Diskussionsveranstaltung des 3. Ökumenischen Kirchentages

 Video auf ZDF.de ansehen

Wir möchten auf folgende informative Kurzfilme im Internet unter dem Stichwort
„Was ist Diakonie“ hinweisen:

 https://www.youtube.com/watch?v=IsZKH6otmqE

 https://www.youtube.com/watch?v=_P6icT7GZRE